Webinare

Seien Sie live und interaktiv dabei, wenn unsere Referenten steuerliche Themen besprechen. So erhalten Sie schnell und kompakt die Informationen, die Sie in der täglichen Beratungspraxis benötigen. Sollten Sie an einem der Live-Termine verhindert sein – kein Problem! Die Webinare stehen auch als Aufzeichnung zur Verfügung.
Webinare
veröffentlicht am:
08.06.2021
webinare
100,- €*
DIGITALPAKET E-COMMERCE
Die Umsetzung der 2. Stufe des sogenannten „Digitalpaket E-Commerce“ zum 1.7.2021 bringt
Gesamten Text anzeigen
erhebliche Veränderungen bei der Umsatzsteuer mit sich. Es erfolgt u. a. eine erhebliche Ausweitung der Versandhandelsregelung. Durch Abschaffung der bisherigen Lieferschwellen und Einführung einer einheitlichen, wesentlich geringeren Schwelle sind ab 2021 weitaus mehr Unternehmer von der Regelung betroffen als bisher. Der One-Stop-Shop (bisher: Mini-One-Stop-Shop - MOSS) beim BZSt gewinnt immer mehr an Bedeutung. Ab 1.4.2021 gibt es statt des bisherigen MOSS nun 3 verschiedene One-Stop-Shop-Regelungen mit unterschiedlichen Zielgruppen und Funktionsweisen. Ergänzt werden die Gesetzesänderungen durch umfangreiche Neuregelungen bei Lieferungen über elektronische Schnittstellen und bei der Einfuhrumsatzsteuer für Sendungen bis 150 € Warenwert.
Unser Referent stellt Ihnen die neuen Regelungen anhand von Beispielen dar und macht Sie fit für die Anwendung in der Praxis. Zusätzlich erhalten Sie in einer Fragerunde die Möglichkeit Ihre individuellen Fragen an den Referenten zu adressieren. 
Ansicht reduzieren

Stefan Crivellin, StB, Dipl.-Bw. (BA)

Dauer: 3 Std 14 Min | Seminar-Nr. cw027

Webinare
veröffentlicht am:
13.04.2021
webinare
100,- €*
RECHNUNGEN UND RECHNUNGSBERICHTIGUNG - AKTUELLER STAND NACH DEM BMF-SCHREIBEN VOM 18.09.2020
Grundsätzlich muss der Unternehmer zur Ausübung des Vorsteuerabzugs im Besitz einer
Gesamten Text anzeigen
ordnungsgemäßen Rechnung sein. Fehler in Rechnungen können nun in vielen Fällen mit Wirkung für die Vergangenheit berichtigt werden. Diesen Grundsätzen hat sich die Finanzverwaltung zwischenzeitlich mit BMF-Schreiben vom 18.09.2020 angeschlossen und seine Aussagen zum Vorsteuerabzug ohne Rechnung sowie zur rückwirkenden Rechnungsberichtigung aktualisiert.
Unser aktuelles Webinar stellt die Anforderungen aus Rechtsprechung und Finanzverwaltung zum Thema Rechnung und Rechnungsberichtigung vor, gibt Tipps zum Umgang mit berichtigten Rechnungen und zur Umsetzung von Rechnungsberichtigungen. Anhand von Anwendungsbeispielen und Fällen erhalten Sie Tipps für die Praxis. Interagieren Sie während des Webinars mit dem Referenten und stellen Ihre Fragen zum Thema Rechnungen und Rechnungsberichtigung.
 
1. Umsatzsteuerliche Pflichtangaben in Rechnungen
2. Zusätzliche Pflichten in besonderen Fällen
3. Möglichkeiten der Rechnungsberichtigung – oft einfacher als gedacht
    Die Regelungen des § 14c Abs. 1 und 2 UStG
    Rechnungsberichtigung nach § 31 Abs. 5 UStDV: Berichtigung und Ergänzung unzutreffender oder fehlender Angaben
4. Wirkung der Rechnungsberichtigung
    Rückwirkende Rechnungsberichtigung: Änderung der Rechtsprechung von BFH/EuGH
    Die konkrete Umsetzung im BMF-Schreiben vom 18.9.2020: Regelungen und Problemfälle
    Rückwirkung vs. Verjährung: Rechnungsberichtigung als rückwirkendes Ereignis?
5. Anwendungsbeispiele und Tipps für die Praxis
Ansicht reduzieren

Stefan Crivellin, StB, Dipl.-Bw. (BA)

Dauer: 2 Std 22 Min | Seminar-Nr. cw026

Webinare
veröffentlicht am:
07.01.2021
webinare
100,- €*
JAHRESSTEUERGESETZ 2020
Zum Jahreswechsel sind zahlreiche Änderungen und Fortentwicklungen im Ertragsteuer- und
Gesamten Text anzeigen
Umsatzsteuerrecht zu beachten und kurzfristig in der Beratungspraxis umzusetzen. Wir haben das Wichtigste in unserem Webinar Jahressteuergesetz 2020 für Sie zusammengefasst. Das Webinar richtet sich an Berater und seine Mitarbeiter.
Ansicht reduzieren

Daniela Karbe-Geßler, RAin
Stefan Crivellin, StB, Dipl.-Bw. (BA)

Dauer: 2 Std 46 Min | Seminar-Nr. cw025

Webinare
veröffentlicht am:
25.11.2020
webinare
80,- €*
UMSATZSTEUERERHöHUNG 2021 – BEREITEN SIE SICH JETZT VOR!
Zum Jahreswechsel 2020/2021 steht die Rückkehr zu den alten Umsatzsteuersätzen zu 19 bzw. 7
Gesamten Text anzeigen
Prozent an. Unternehmer sollten bereits jetzt mit den Vorbereitungen beginnen, um die Umstellung zum 1. Januar 2021 sicher zu bewerkstelligen.
Neben generellen Hinweisen zur Steuersatzänderung, gibt das Webinar Gestaltungstipps, wie der niedrigere Steuersatz bis Jahresende noch bestmöglich ausgenutzt werden kann. Daneben geht unser Referent auf die wichtigsten Punkte aus dem aktuellen BMF-Schreiben vom 4. November 2020 ein und beantwortet relevante Praxisfragen, die sich aus der Rückkehr zum alten Steuersatz ergeben.
Themen: Einordnung und Behandlung von Teilleistungen, Korrekte Abrechnung von Anzahlungen, Dauerleistungen, Abonnements, Jahreskarten etc., Ausgabe und Einlösung von Gutscheinen, Besonderheit: Baugewerbe/Handwerker, Beispiele aus verschieden Branchen, Unrichtiger Steuerausweis, Empfehlungen für die Buchhaltung, Regelungen aus dem BMF-Schreiben vom 4. November 2020, Sonderfall: Gastronomie
Ansicht reduzieren

Stefan Crivellin, StB, Dipl.-Bw. (BA)

Dauer: 2 Std 4 Min | Seminar-Nr. cw023

Webinare
veröffentlicht am:
20.10.2020
webinare
80,- €*
DIE NEUE STBVV 2020 - OPTIMIEREN SIE IHRE HONORARABRECHNUNG!
Am 01.07.2020 sind zahlreiche Änderungen der StBVV in Kraft getreten. Die vollen Gebühren der
Gesamten Text anzeigen
Tabellen A bis D wurden um ca. 12 Prozent erhöht. Die Tabelle E wurde gestrichen. Bei einigen wichtigen Gebührentatbeständen wurden auch die oberen Rahmengebühren angehoben. In § 9 Abs. 1 StBVV ist jetzt geregelt, dass Steuerberater ihre Rechnungen auch in Textform an ihre Mandanten verschicken dürfen. Daneben finden sich neue Verweise auf die Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes. So müssen Steuerberater u.a. ihre Tätigkeit im außergerichtlichen Rechtsbehelfsverfahren künftig nach RVG abrechnen. In unserem Seminar erhalten Sie einen kompakten Überblick über alle Änderungen und erfahren anhand konkreter Berechnungsbeispiele, worauf es bei der Abrechnung nach RVG ankommt. Ebenfalls anhand konkreter Beispiele erfahren Sie, ab wann Sie die höheren Gebühren und die neuen Vorschriften anwenden können. Abgerundet wird das Seminar durch aktuelle Hinweise zu Abrechnungsfragen im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuersenkung und der Überbrückungshilfe.
Ansicht reduzieren

Dr. Gregor Feiter, RA

Dauer: 1 Std 36 Min | Seminar-Nr. cw022

Webinare
veröffentlicht am:
15.07.2020
webinare
80,- €*
ABSENKUNG DER UMSATZSTEUER ZUM 1. JULI 2020 – MIT ANTWORTEN AUS DEN BMF-SCHREIBEN VOM 30. JUNI 2020 UND 2. JULI 2020
Die kurzfristige Senkung der Umsatzsteuer sorgt für viele Fragen und erheblichen Aufwand in der
Gesamten Text anzeigen
Praxis. Die Finanzverwaltung hat sich nun mit BMF-Schreiben vom 30. Juni 2020 zu diesem Thema geäußert. Das Webinar fasst die Basics zur Absenkung der Umsatzsteuer zusammen und geht auf die wichtigsten Antworten aus dem BMF-Schreiben ein. Daneben wird auch das BMF-Schreiben zur Steuersatzänderung in der Gastronomie näher beleuchtet. Weiterhin werden im Webinar häufige Praxisfragen dargestellt und beantwortet. So sind Sie optimal auf die Umstellung vorbereitet.
 
Hinweis: Dieses Webinar gibt den Stand vom 15.07.2020 wieder.
Ansicht reduzieren

Stefan Crivellin, StB, Dipl.-Bw. (BA)

Dauer: 2 Std 11 Min | Seminar-Nr. cw021

Webinare
veröffentlicht am:
07.07.2020
webinare
80,- €*
DIE CORONA-ÜBERBRüCKUNGSHILFE DES BUNDES – UMSETZUNG IN DER PRAXIS
Eine weitere Maßnahme des Konjunkturpakets der Bundesregierung ist die Überbrückungshilfe für
Gesamten Text anzeigen
Unternehmen, die durch Corona betroffen sind. Zur Beantragung ist zwingend der steuerberatende Beruf einzubeziehen. Dadurch ergibt sich für die Steuerberatung ein neues Beratungsfeld. Das Webinar erläutert die Grundlagen, das Antragsverfahren und stellt dar, welche weiteren Themen bei der Beratung dringend zu beachten sind.
 
Hinweis: Dieses Webinar gibt den Stand vom 07.07.2020 wieder. Die Antragsfrist zur Beantragung des Überbrückungsgeldes ist zwischenzeitlich bis zum 30. September verlängert worden.
Ansicht reduzieren

Andreas Steinberger
Magdalena Glück, StB, MSc.

Dauer: 55 Min | Seminar-Nr. cw019

Webinare
veröffentlicht am:
25.06.2020
webinare
60,- €*
STEUERäNDERUNGEN DURCH CORONA ZUM 1. JULI 2020
Das Webinar gibt einen Überblick über die wichtigsten Änderungen durch das
Gesamten Text anzeigen
Corona-Steuerhilfegesetz sowie das Konjunkturpaket:
 
Änderungen durch das Corona-Steuerhilfegesetz
 
Steuersatzsenkung für die Gastronomie, Verlängerung der Übergangsfrist § 2b UStG, steuerfreie Zuschüsse zum Kurzarbeitergeld, verlängerte Rückwirkungszeiträume bei Umwandlungen, weitere Empfehlungen des Finanzausschusses
 
Änderungen durch das Konjunktur-Programm 2020/2021
 
Geänderte Umsatzsteuersätze für das 2. Halbjahr 2020, Erweiterung stl. Verlustrücktrag, degressive AfA in 2020/2021, Erhöhung Entlastungsbetrag für Alleinerziehende, weitere außersteuerliche Maßnahmen (Kinderbonus, E-Auto-Prämie, EEG-Umlage etc.)
 
Hinweis: Dieses Webinar gibt den Stand vom 25.06.2020 wieder.
Es berücksichtigt den Entwurf des BMF-Schreibens vom 11.06.2020 (Befristete Absenkung des allgemeinen und ermäßigten Umsatzsteuersatzes zum 01.07.2020) sowie den Regierungsentwurf zum Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz vom 12.06.2020. Achtung - Einzelne Regelungen könnten möglichweise noch geändert werden. Sobald der Bundestag und der Bundesrat dem Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz zugestimmt haben, werden - sofern erforderlich - weitere aktualisierte Webinare stattfinden.
Ansicht reduzieren

Daniela Karbe-Geßler, RAin

Dauer: 1 Std 3 Min | Seminar-Nr. cw018

Webinare
veröffentlicht am:
18.05.2020
webinare
60,- €*
CORONA ERFORDERT ES: DIGITALE KANZLEIPROZESSE TEIL 2
Durchgängig digitale Prozesse sind für eine dezentrale Kanzleiorganisation und die Arbeit im Home
Gesamten Text anzeigen
Office ein entscheidender Faktor. Voraussetzungen für durchgängig digitale Prozesse sind der digitale Datenaustausch mit den Mandanten und der Finanzverwaltung sowie sonstigen Dritten. Damit dieser Prozess gelingt kommt es auf ein gutes Design der Abläufe, das notwendige Wissen im Kanzleiteam und einen guten Plan an. Im Rahmen eines zweiteiligen Webinars erhalten Sie das notwendige Wissen und wertvolle Unterlagen zur Umsetzung in Ihrer Kanzlei. Teil 2 thematisiert die IT Prozesse beim Mandanten, die digitale Kommunikation zwischen Kanzlei und Mandanten sowie die Grundlagen zur IT-Sicherheit.
Unser Referent StB Jens Henke verfügt über langjährige Erfahrung in der digitalen Organisation von Kanzleien und Unternehmen. Damit Sie die Möglichkeit haben, Ihre Fragen zu stellen, ist 1/3 der Webinarzeit für Ihre Fragen reserviert.
Ansicht reduzieren

Jens Henke, LL.M., StB

Dauer: 1 Std 53 Min | Seminar-Nr. cw007

Webinare
veröffentlicht am:
06.05.2020
webinare
60,- €*
CORONA KRISE - AKTUELLES STEUERLICHES UPDATE
Die Maßnahmen zur Abmilderung der negativen Folgen durch die Corona-Krise sind zahlreich und werden
Gesamten Text anzeigen
stetig erweitert. Auch in den letzten Tagen wurden wieder neue Maßnahmen auf den Weg gebracht. Das Webinar gibt einen Überblick, welche steuerlichen Liquiditätshilfen existieren und wie Ihre Mandanten finanzielle Unterstützung erhalten können. Der Schwerpunkt liegt auf den aktuell beschlossenen Maßnahmen, wie Verlustrücktrag, Senkung der Umsatzsteuer für Gastronomiebetriebe und Bonuszahlungen an Arbeitnehmer. Daneben werden auch aktuelle Fragen zur Lohnabrechnung beantwortet, etwa zur Betreuung von Kindern, Erstattung von Home-Office Aufwendungen oder Fahrtkostenzuschüssen.
Ansicht reduzieren

Daniela Karbe-Geßler, RAin

Dauer: 1 Std 3 Min | Seminar-Nr. cw006

* Alle Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.
Für die einzelne Kanzlei ist die Anzahl der Nutzer für den Preis eines Paketes unerheblich. Bei mehreren Kanzleien, Großkanzleien bzw. Steuerabteilungen eines Unternehmens machen wir Ihnen gern ein attraktives Angebot abhängig von der Nutzeranzahl. Nehmen Sie in diesem Fall bitte Kontakt zu uns auf unter 030. 28 88 56 75 oder info@dws-online.de.