Zurück zur Übersicht

veröffentlicht am:
15.02.2020

Einbringung in Personengesellschaften nach § 24 UmwStG

Dauer: 1 Std 21 Min | Seminar-Nr. 0263

In diesem Beraterseminar wird die Einbringung von Betrieben, Teilbetrieben und Mitunternehmeranteilen nach § 24 UmwStG strukturiert und anhand von Beispielen erläutert. Neben den steuerlichen Voraussetzungen für die Ausübung des Bewertungswahlrechts und den entsprechenden Rechtsfolgen werden vor allem die zivilrechtlichen Anwendungsfälle der steuerlichen Einbringung dargestellt und gegeneinander abgegrenzt.
Die Darstellung von einzelnen, im Rahmen von Einbringungen immer wieder
Gesamten Text anzeigen
auftauchenden Sonderfragen, wie zum Beispiel Fortbestand von Verlustvorträgen, Zinsvortrag und grunderwerbsteuerliche Aspekte, runden das Seminar ab.
Ansicht reduzieren
Einzelpreis: ,- €*
120

Auch im Abo erhältlich.


Experten - auch für langjährige Mitarbeiter

Inhaltsverzeichnis des Seminars:

1. Überblick über die Einbringung

2. Die Voraussetzungen im Einzelnen

3. Wertansatz in der übernehmenden Gesellschaft

4. Praktische Umsetzung der Buchwertfortführung

5. Steuerliche Folgen bei Ansatz des gemeinen Werts

6. Besteuerung des Einbringungsgewinn II bei eingebrachten Anteilen an Kapitalgesellschaften

7. Verlust nach § 15a EStG, Fehlbetrag nach § 10a GewStG

8. Grunderwerbsteuer

9. Wegfall EBITDA-Vortrag und Zinsvortrag

Außerdem in diesem Seminar Enthalten:

Skript: Einbringung in Personengesellschaften nach § 24 UmwStG

Folien: Einbringung in Personengesellschaften nach § 24 UmwStG

Funktionen, die Sie mit diesem Seminar nutzen können:


* Alle Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.
Für die einzelne Kanzlei ist die Anzahl der Nutzer für den Preis eines Paketes unerheblich. Bei mehreren Kanzleien, Großkanzleien bzw. Steuerabteilungen eines Unternehmens machen wir Ihnen gern ein attraktives Angebot abhängig von der Nutzeranzahl. Nehmen Sie in diesem Fall bitte Kontakt zu uns auf unter 030. 28 88 56 75 oder info@dws-online.de.