09.01.2019
Gesetzgebung
Achtung beim Verspätungszuschlag

Ab 2019 gelten neue Regeln für den Verspätungszuschlag. Konnte das Finanzamt bisher im Rahmen seines Ermessens bei verspäteter oder nicht erfolgter Abgabe einer Steuererklärung einen Verspätungszuschlag festsetzen, ist für Steuererklärungen der Jahre ab 2018 zwingend ein Verspätungszuschlag festzusetzen, wenn keine Fristverlängerung beantragt wurde und die Steuererklärung nicht 14 Monate nach Ablauf des Veranlagungszeitraums oder Besteuerungszeitpunkts beim Finanzamt eingegangen ist. Für jeden angefangenen Monat der Verspätung sind 0,25 % der festgesetzten Steuer, mindestens aber 25 Euro fällig.